Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/in-donesien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vulkane und Bali

Gestern sind wir auf Bali angekommen. Aber dazu erst spaeter! erst mal muessen wir noch ueber unsere zweite Tour zum Bormo Vulkan berichten. Los gings um 09:00 Uhr morgens ab Yogjakarta. Erst mal 10 Stunden mit dem Minibus Richtung Osten. Mit uns sind noch ein deustches Paerchen, eine Franzoesin (die wir auch in Pangandaran schon getroffen haben), ein Ewnglaender, ein Australier und eine Schweden gefahren. Wir kamen dann erst abends gegen 08:00 Uhr abends in userem Hotel an. Das Hotel lag oben auf einem berg und die fahrt dahin war schon nervenaufreibend, da wir Serpentinen hochfahren mussten und es keine Strassenbeleuchtung gabt. Der Fahrstil des Fahrers hat uns des oefteren zum Schwitzen gebracht. Das Hotel war dann ueberraschennderweise sehr gut. Das Klima war auch sehr angenehm, da es dort oben viel kuehler war. Nachts fiel die Temperatur sogar auf 4 Grad. Naja, viel schlafen konnten wir nicht, da wir schon um 03:30 Uhr mit einem Jeep abgeholt wurden. Wir durften den Sonnenaufgang auf einem Ausichtspunkt nicht verpassen. Das fruehe aufstehen und die rappelige Fahrt ueber die Schotterwege dorthin haben sich auf jeden Fall gelohnt! Es war ein wunderschoen Ausblick auf die Vulkanlandschaft. Besonders da fruehmorgens noch Nebel dort war und wir den Sonnenaufgang ueber den bergen super beobachten konnten. Bei einem Vulkan gab es alle 20 Minuten eine Erruption (Staub und Asche). Das war ein tolles Naturschauspiel! Danach gings los zum Vulkan  Bromo., den wir zu Fuss erklommen haben. Wir standen am Krater und konnten die schwefeligen Dampfschwaden sehen und riechen. Nicht immer unbedingt angenehm. Danach gabs erst mal Fruehstueck im Hotel und dann quaelten wir uns wieder ca. 6 Stunden im Minibus und sind an die Kueset gefahren. Dort sollten wir mit der Faehre nach Denpasar auf Bali gebracht werden. Das war alles in unserer Buchung enthalten. Nur leider hat der Fahrer uns am Hafen einfach raus gelassen und sich nicht weiter gekuemmert. So dass wir uns mal wieder um alles selbst kuemmer mussten. Selbst ist die Travellerin! Es gab nur Faehren nach Gilimanuk, am anderen Ende Balis. Na gut, was will man machen? In Gilimanukm angekommen haetten wir noch 4 Stunden  mit dem Bus nach Denpasar afhren muessen. Das war uns jedoch zu weit, da es eh schon 05:00 Uhr war. Also sind wir mit 3 anderen Maedels zum Lovina Beach im Norden Balis geafhren. Diese Fahrt dauerte nur 2 Stunden und war noch ertraeglich. Hier haben wir aber ein super Hotel gefunden. Mit Swimmimgpool und einer tollen Gartenanlage. Das ganze fuer umgerechnet 7 Euro am Tag (3.50 pro Person).

Heute morgen nach dem fruehstueck kamen wir in den Genuss einer balinesichen Bestattung beizuwohnen. Das ganze artete in einm kleinen Volksfest aus, mit Taenzen, Musik, etc. Die Leiche der Verstorbenen wurde zum Schluss in aller Oeffentlich keit verbrannt. Sie war in so selbst gebastelten Pferdestatuen eingelassen. war auf jeden Fall spannend!

Den Rest des Tages haben iwr mit Faulenzen am Pool und Braeunen verbracht. 

11.11.06 12:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung